Ebners Waldhof Fuschl am See

See-Idyll mit Tradition – Ebner’s Waldhof in Fuschl am See – mOsi unterwegs

Diesmal ging es fast in die „Nachbarschaft“. Keine 2 Stunden von Zuhause und 20 Kilometer von Salzburg entfernt, liegt der schöne blau-grüne Fuschlsee. Das, von der Familie Ebner geführte, Hotelressort liegt direkt am See. Nur eine kleine, wenig befahrene Straße, trennt den Garten vom Naturstrand. Den kompletten Beitrag findest du auf unseren Reise-Blog: See-Idyll mit … See-Idyll mit Tradition – Ebner’s Waldhof in Fuschl am See – mOsi unterwegs weiterlesen

mOsis im Mama Thresl Teil III The Final

Die Mama Thresl Trilogie geht zu Ende 🙂 Diesmal geht es ums Essen. Das Essen ist super lecker, frisch zubereitet und es wird sehr viel Wert auf regionale Zulieferer gelegt, (Quasi das Huhn und die Kuh gleich ums Eck) dies wird auch nach "Mama Thresl" Art nett dokumentiert. Das Büfett ist nicht überladen sondern sehr ansprechend … mOsis im Mama Thresl Teil III The Final weiterlesen

Impressionen aus dem ROBINSON Club Ampflwang November 2014

Es ist einfach unser zuhause 🙂 Da kommt man an und fühlt sich wie daheim. ESSEN MADE BY ROBINSON DESIGN made by ROBINSON Das was ROBINSON vor allem ausmacht, ist das super Team und die super Gäste Am Wochenende war auch noch eine Aufführung der besonderen Art. Zuerst dachten wir uns oh nein ein Marktmusikkapellen … Impressionen aus dem ROBINSON Club Ampflwang November 2014 weiterlesen

mOsis auf der Tauplitzalm

Unsere Tauplitzalm, "Die Alm" wie sie von den Einheimischen liebevoll genannt wird, ist das größte Seenhochplateau Mitteleuropas, und befindet sich, obwohl höchst lebendig im Gebirgsstock des "Toten Gebirges". Die 6 Bergseen, vom kleinen Märchensee bis zum großen Steirersee, sind kristallklar und haben selbstverständlich Trinkwasserqualität. Was unter anderem auch die Forellen und Saiblinge schätzen, die sich in den … mOsis auf der Tauplitzalm weiterlesen

mOsis in der Wörschachklamm

In ständiger Wühlarbeit hat sich der Wörschachbach über Jahrtausende von Jahren durch das Felsgestein seinen Weg gegraben. Durch diese Schlucht sind um das Jahr 1880 Händler und Führwerker mit Pferdegespannen gefahren. Diesen Transport von Holz und Holzkohle, welche bei der Kohlstätte am hinteren Klammausgang gewonnen wurden, stellte man im Laufe der Zeit ebenfalls ein - … mOsis in der Wörschachklamm weiterlesen